Om Klubben - Tysk

Dänemarks NIMBUS Touring ist ein Klub für die Besitzer des dänischen Motorrad NIMBUS. Unter uns nennen wir den Klub gekürzt DNT. 

Die Nimbus Touring Dänemarks ist im Jahre 1974 gegründet und bekam dieser Name, weil es seit 1925 ein Klub gewesen ist, der Nimbus Klub hieß. Dieser Klub war ursprünglich ein Klub für die NIMBUS Fahrer, aber jetzt ist er ein Klub für die älteste Type des Nimbus A/B, dass auch das “Ofenrohr“ genannt wird. 

 

Gründerversammlung. Kalø Vig Camping, 18. Mai im Jahre 1974. Im Bild sieht man 12 von den 17 erschienen Nimbus. Foto: Keld Nygaard Nielsen.

Die Mitgliederzahl des Klubs ist Jahr für Jahr steigende und im Jahre 2011 ungefähr 2000. Im Vergleich kann man im selben Jahr erläutern, dass es ungefähr 4.300 NIMBUS Motorräder in Dänemark eingetragen sind. Die meisten von den Mitgliedern in der NIMBUS Touring Dänemarks sind in Dänemark ansässig, aber es gibt auch Mitglieder, die überall auf der Erde sowohl dänische als auch ausländische Herkunft haben. 
 

 
Die Mitgliederliste ist 68 Seiten stark und wird alle zwei Jahre zu allen Mitgliedern als eine Sondernummer des Mitgliedblatts Nimbus-Nachrichten herausgegeben. Poster: Valdemar Andersen, 1924.

Im ganzen Land gibt es insgesamt 26 örtliche Klubs. Das Verhältnis zwischen den örtlichen Klubs und DNT wird laufend gepflegt, genau wie der obigen Klub aus dem Jahr 1925. Jedoch ist es wichtig zu betonen, dass es keinen formellen, organisatorischen Zusammenhang zwischen DNT und den örtlichen Klubs gibt. Einige Mitglieder des örtlichen Klubs sind nicht bei DNT beteiligt. 

Die meisten von den Angehörigen der NIMBUS Touring Dänemarks verwenden ihre NIMBUS als Freizeit-Fahrzeug, d.h. für gelegentliches Fahren. Weiterhin gibt es auch Fahrern, für welchen ihre NIMBUS das einzige und wichtigste Fahrzeug ist. 

Nimbus-Nachrichten 
 

 
Titelseite von der Mitgliederblatt Nimbus-Nachrichten Nr. 146, April 2008. Von einer Tour nach Singapore. 2007. Foto: Tormod Amlien.

Die NIMBUS Touring Dänemarks gibt fünfmal jährlich, im Jahr das Blatt Nimbus-Nachrichten heraus. Das Magazin ist am häufigsten 36 – 44 Seiten stark und hat Farbendruck auf allen Seiten. Im Blatt kann man mit der Motorradwelt und der DNT auf dem Laufenden zu halten. Im Blatt kann man technische Artikeln, historische Berichte lesen und Reiseberichte von früher bis heute. Darüber hinaus gibt es auch Kauf- und Verkaufanzeigen von den Mitgliedern und auch Anzeigen von den Werkstätten und den Verkäufern, die mit NIMBUS zu tun haben. 

Mitgliederversammlung 
Die NIMBUS Touring Dänemarks ist als Verein mit Vorschriften organisiert (sehen Sie das Link auf dieser Homepage), Vorstand (sehen Sie das Link auf dieser Homepage) und eine Mitgliederversammlung einmal jedes Frühjahr. Die Mitgliederversammlung wird im Zusammenhang mit einem Wochenende am wechselnden Orte abgehalten. 

Jahrestreffen 
 

 
Treffen in Plejelt bei Tikøb, August 1975. Spontan lassen sich die Teilnehmer nieder und schlagen am Feld die Zelte in einem Zirkel auf. Foto: Ejgil Pedersen.

Das Ereignis des Jahres ist das DNT Jahrestreffen. In den allerersten Jahren fand das Treffen von Samstagnachmittag zu Sonntagvormittag statt. Nachher hat das Treffen sich verändert und ist heute ein Arrangement, das 4 Tage mit einem vollen Programm dauert.
Ein fester Punkt jedes Jahr ist die gemeinsame Fahrt, wo die meisten den Mitglieder sich auf eine wunderbare Tour abgeben durch das schöne Landschaft in einer langen – wirklich langen Kolonne fahren, die nur von NIMBUS bestehen.
Im Verhältnis mit dem Jahrestreffen kommt die gute Zusammenarbeit zwischen DNT und den örtlichen Klubs zum Ausdruck. Das Treffen ist wird in Regie der DNT aber in der Praxis ist es ein Lokalklub, dass das Arrangement abhalten

Museumstour 
Der jährliche Orientierungslauf der DNT für NIMBUS wird in verschiedenen Städten abgehalten. Ursprünglich war es im Ausgangspunkt eines Museums; davon der Name. Traditionell findet der Lauf am ersten Samstag im September statt, aber “Frühjahrstraining“ kommt auch vor (wie im Mai 2009). 
 

 
Vom Anfang des Museumslauf 2003. Rennleiter ist Allan Rohrberg. Foto: Jens Bisbjerg Andersen.

Stumpfmärkte 
Die Nimbus Touring Dänemarks sind zweimal im Jahr am großen Stumpfmarkt in Herning beteiligt. DNT stellt einen Messestand auf wovon sie Merchandise verkauft und den Klub zu präsentieren.
Darüber hinaus nimmt die DNT auch bei gewissen Motorradarrangements teil, wenn sich eine Gelegenheit bieten. 

Nimbus-Museum/Archiv 
Die NIMBUS Touring Dänemarks besitzt eine repräsentative Sammlung von NIMBUS-Motorrädern und Gegenständen im Anschluss dazu. Seid 2001 ist eine permanente Ausstellung von NIMBUS in technischem und kulturhistorischen Zusammenhang in dem “Koksschuppen“ beim Industriemuseum in Horsens zu finden. (Sehen Sie das Link auf dieser Homepage). 

 
9. April 1940-Ausstellung 2004 im NIMBUS-Museum. Die Ausstellung ändert sich von Jahr zu Jahr. Foto: Knud Jørgensen.

Das Archiv der DNT umfasst abgesehen von den Klubarchivalien auch sämtliche Produktionsentwürfe zum Nimbus Typ-C, viele Nimbus Typ-A/B, ein riesiges Bildarchiv samt Bestandbücher von 1920 – 1960 vom NIMBUS-Fabrik.
Das Archiv ist im vermieten Räume bei einem Mitglied des Vorstandes angebracht, aber es gibt Zutritt auf Verabredung, gleich wie ein Teil des Archivs zugänglich via die Homepage ist oder ein paar Zeichnung-CD’s, die als Klubware gekauft werden können. 

Klubwahren 
Die NIMBUS Touring Dänemarks verkauft Klubwahren als Postauftrag, von Treffbude, Marktbude oder von dem Geschäft des Museums, das mehrere besondere Klubwahre hat. (Sehen Sie das Link auf dieser Homepage). 

Ersatzteile und Verkäufern 
Die NIMBUS Touring Dänemarks ist eine Reihe von Jahren dafür verantwortlich oder hat die Initiative ergreifen, Ersatzteile herzustellen. Einige von diesen Ersatzteilen (Gussstück wie zum Beispiel Zylinderköpfe und Auspuffkrümmer) kann man als Klubwahre kaufen. (Sehen Sie das Link auf dieser Homepage) Darüber hinaus sichert eine Zusammenarbeit zwischen den Verkäufern, der in den Nimbus-Nachrichten annoncieren, dass es immer ein angemessenes Lager den Ersatzteilen gibt. 
 

Text und Bearbeitung: Knud Jørgensen
Übersetzt aus dem Dänische ins Deutsche: Katrine Hviid
 
Quelle: "100 Jahre – ein "schiefes" Jubiläum" (2004). Red. Allan Kløve Nyborg.